Über mich

Samstag, 5. September 2009

Update "Über mich"

So, ich habe mir gerade mal meine Selbstbeschreibung durchgelesen und finde, dass es an der Zeit ist, die etwas zu aktualisieren, weil sich einiges geändert hat.
Da ich es aber immer ganz schön finde, solche Veränderungen auch nachzuverfolgen, werde ich meine Selbstbeschreibung nicht überarbeiten, wie ich es erst vor hatte, sondern einfach nur ergänzen.

Also, zuerst einmal bin ich jetzt schon 24 Jahre alt und lebe seit fast einem Jahr mit meinem Freund zusammen.
Meinen Nickname habe ich auch inzwischen geändert. Ich nenne mich jetzt Imtu, weil ich aus dem Namen Alchemilla raus gewachsen bin.
HIer nun die Erklärung wie es dazu kam:
Ich habe vor einiger Zeit den Roman "Die Rabenfrau" von Regine Leisner gelesen, in der der Name vor kam. Dort gehört er einer alten Vogelfrau/Schamanin. Er bedeutet wohl "Eule". Er gefiel mir sofort und da ich so wie so schon länger auf der Suche nach einem neuen Namen war, habe ich ihn dann angenommen.
Ich habe der Autorin extra noch eine E-Mail geschrieben und sie gefragt, wo sie den Namen her hat und sie sagte mir, dass er einfach so zu ihr gekommen sei. Da sie wohl auch schamanisch arbeitet, kann ich mir das gut vorstellen. ^^
Jedenfalls fand ich den Namen so passend, weil mein Papa mich früher auch immer Eule genannt hat. Er passt einfach. ^^

Sonntag, 16. September 2007

Selbstbeschreibung

Alchemilla ist der lateinische Name des Frauenmantels, einer kleinen, aber feinen Pflanze, der magische Kräfte zugesprochen wurde. Aus diesem Grund hat sie wohl auch den Namen "Kleine Magische" erhalten.

Ich bin 22 Jahre alt, bin Studentin und wohne mal in Münster, mal in Düsseldorf. Ich studiere Anglistik und Modernes Japan.
In meiner Freizeit gehe ich seit neustem gerne auf Mittelaltermärkte, treffe ich mich gerne mit Freunden und gehe ins Kino oder in die Altstadt. Ich mag Kimonos (siehe Fotos) und Geishas.
Außerdem liebe ich Bücher. Ich leser sehr viel, wenn ich die Zeit dazu finde. Meistens Fantasy-Romane. Ich hab alle Harry-Potter-Bücher und "His Dark Materials"-Trilogie von Philip Pullman gelesen. Das sind also einige von meinen Lieblingsbüchern.
Ich habe außerdem 2 Ratten als Haustiere. Sie heißen Nezumi (japanisch für "Ratte") und Sakura (japanisch für "Kirschblüte"). Sie sind meine kleinen Mädchen. Nezumi ist die Ältere. Sie ist fast 2 Jahre alt, Sakura ist ein paar Monate jünger. Mein Ex-Freund meinte mal, dass er gerne irgendwann mal Schlagen haben will und fragte, ob ich dann nicht Ratten als Futter züchten möchte.
- Nein, will ich nicht!!! Ratten sind Freunde, kein Futter!
Er kann die Dinger im Laden selber kaufen, wenn er sie verfüttern möchte. Die gibt's da auch tiefgefroren.

Ein ganz wichtiger Teil in meinem Leben ist das Hexe-sein. Ich würde mich als Wicca-orientiert bezeichnen, mit Hang zur nordischen Götterwelt. Ich interessiere mich auch für Schamanismus und Anderswelt-Reisen und natürlich Runen.
Ich bestäftige mich mit Magie und dem Hexentum ca. seit meinem 13. Lebensjahr. Es fing damit an, dass ich damals die "Sugar" (eine Mädchenzeitschrift) gelesen habe und da war ein Artikel über eine junge Frau drin, die sich selbst als Hexe bezeichnete. Sie hat aus ihrem Leben erzählt und was man als Hexe so macht. Da wurde ich neugierig und habe angefangen, mich im Internet darüber zu informieren. Das war gar nicht so leicht, weil wir zuhause kein Internet hatten. Also musste ich immer in die Stadtbücherei.
Etwas später habe ich mir dann das Buch "Das geheime Wissen einer modernen Hexe" von Kithara gekauft. Das war für den Einstieg gar nicht so schlecht, obwohl ich finde, dass es da bessere Bücher gibt.
Wir hatten dann zu der Zeit auch gerade im Religionsunterricht die Themen Okkultismus und Spiritismus und haben im Unterricht auch verschiedene Sachen ausprobiert, wie Pendeln und Gläserrücken. Meine drei Freundinnen und ich waren davon doch sehr angetan und haben das dann auch mal so ausprobiert.
Dann haben wir zum 1. Mal den Film "Der Hexenclub" gesehen und meine Freundinnen waren total begeistert. Nicht, weil sie glaubten, dass man genau so herumfliegen kann wie die Mädchen in dem Film, sondern weil es eine Religion gab, die ganz anders war, als das, was sie so kannten. Sie wollten sich dann auch mehr mit dem Hexentum befassen, aber später sind sie dann doch nicht dabei geblieben. Naja, jede hat ihren eigenen Weg gefunden und ein bisschen ist von dieser Zeit bei jeder von ihnen hängen geblieben, das weiß ich. ^^
Ich war also wieder allein auf meinem Weg und konnte meinen Glauben auch zuhause nicht frei ausleben, weil ich Angst hatte, dass meine Eltern das nicht verstehen. Im Nachhinein hatte ich mit dieser Einschätzung zumindest bei meiner Mutter recht. Ich habe es ihr mal erzählt, aber sie versteht es bis heute nicht, weil sie Atheistin ist. Immer, wenn ich zum Stammtisch gehe, kommt ein blöder Spruch oder sie macht sich Sorgen, dass ich in irgendeine Sekte hineingerate. Sie will es sich nicht einmal erklären lassen und das trifft mich doch sehr. Sie will es auch immer vor meinem Bruder, meinem Stiefvater und, ganz wichtig, den Nachbarn geheimhalten. Sonst merken die noch, dass sie einen "Freak" großgezogen hat. Muggel...
Mein Vater zeigte Verständnis und hatte sich sogar ein Buch von mir geliehen, damit er sich mal in's Thema einlesen kann. Er fand's auch nicht gut, dass meine Mutter das so ignoriert, meinte aber, dass das mit der Zeit doch vielleicht besser wird. Hoffentlich.
Seit ich vor ca. 2 Jahren ausgezogen bin, habe ich auch Kontakt zu Gleichgesinnten. Vorher habe ich immer für mich allein was gemacht. Meiner Mutter habe ich auch erst dann richtig davon erzählt. Sie hat es wohl vorher schon gemerkt, hat es aber als Phase abgetan. Jetzt kann man es wohl schon längst nicht mehr als Phase bezeichnen und das macht ihr wohl Angst. Aber wenn ich bis jetzt nicht in einer Sekte gelandet bin, dann wird's wohl auch nicht mehr dazu kommen. ^^ Sie wünscht sich, dass ich "ganz normal" bin, aber ich gehe meinen eigenen Weg und lasse mich von ihr nicht davon abringen.

So, das war's erstmal von mir. Ist ganz schön viel geworden. ^^
Seid gesegnet. )O(

Schaaf Mood



Schaaf-Mood

Noch was anderes, was ich bei Wikipedia gefunden hab:


Bitte klicken zum Vergrößern.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Veranstaltungen & Partys

Bin Fan von:

Aktuelle Beiträge

So ging es mir auch ;-)
Das ist sehr süß geschrieben und ich kann...
Antya (Gast) - 26. Jan, 17:26
Bücherfragen
Huhu, ich habe dich getaggt :) http://norelana.wordpress. com/2013/09/10/11-bucherfr agen/
Tahira (Gast) - 10. Sep, 21:04
Polestudios
Alle Poledance Interessierten finden auf http://www.pole-studios.at ...
Alex (Gast) - 24. Aug, 23:53
Das ist genau meine Erfahrung...
... mich fasziniert der pole dance auch immer noch....
Shivani Allgaier (Gast) - 31. Aug, 17:29
Ich habe deine Geschichte...
Ich habe deine Geschichte gefunden als ich in Google...
Trauersprüche (Gast) - 30. Aug, 18:37

Musikliste


S.J. Tucker
Blessings


Tricky Pixie
Mythcreants

Filme und Serien

Suche

 

Status

Online seit 3598 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Jan, 17:26

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Web Counter-Modul


Die 8 Jahreskreisfeste
Disclaimer
Elfchen
Hebammenpraktikum
Hexenkram
Kindergartenpraktikum
Pole Dance
So dies und das
Tildas Welt
Über mich
Vegetarisches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren